Skip to content
Ads Remarketing
Menu
Menu

Ads Remarketing

Remarketing-Kampagnen sind ein mächtiges Tool, um bereits interessierte Kunden endgültig zum Kauf zu animieren. Mithilfe dynamischer Remarketing-Tags sammeln Sie alle Besucher auf Ihrer Website – auch jene, die nicht über Google Ads gekommen sind. In diesem umfassenden Ratgeber vermitteln wir Ihnen einen Einblick in die Erstellung von Tags, Remarketing-Listen, Remarketing-Zielgruppen in Google Ads, benutzerdefinierten Kombinationslisten und Ausrichtungsoptionen.

Ads – Remarketing-Tag

Remarketing ist eine effektive Methode, um potentielle Kunden zu erreichen, die schon einmal Ihre Website besucht haben. In Ihrem Ads Konto werden Remarketing-Kampagnen angelegt, betreut und optimiert. Um Usern erneut Anzeigen von Ihnen zu präsentieren, müssen das allgemeine Website-Tag und die Ereignis-Snippets für das Remarketing auf Ihrer Website eingefügt werden. Ihre Retargeting-Kampagne können Sie entweder über Ads oder über Google Analytics steuern. Beim allgemeinen Website-Tag handelt es sich um eine Bibliothek mit Tag-Kennzeichnungen. Die Besucher Ihrer Website werden über diesen Codeblock in Remarketing-Listen aufgenommen. Diese Besucher müssen jedoch nicht zwangsläufig über Ads gekommen sein. Der User könnte auch über die organischen Suchergebnisse auf Ihre Seite gestoßen und anschließend konvertiert sein. Während die Ads-Statistik hier offiziell keine Conversion zählt, begrüßt die Remarketing-Liste in diesem Fall jedoch sehr wohl ein neues Mitglied.

Google Ads Remarketing-Tag erstellen

Im Google Ads Remarketing-Tag-Manager kann der Remarketing-Tag sehr schnell erstellt werden. Öffnen Sie hierfür zunächst den Reiter “Kampagnen” in der Kontonavigation Ihres Ads Kontos. Anschließend klicken Sie unterhalb der Baum-Navigation auf “Gemeinsam genutzte Bibliothek”. Der Link “Zielgruppen” muss nun ausgewählt werden und danach klicken Sie einfach den Button “Remarketing einrichten” an. Nachdem Sie den Remarketing-Tag erhalten haben, muss dieser JavaScript-Code auf allen Seiten Ihres Webauftrittes eingefügt werden. Dieser Tag stellt sicher, dass alle Nutzer, die Ihre Webseite besuchen, gesammelt werden. Sie wollen nicht jeden Ihrer Besucher mit Remarketing-Werbung ansprechen? Wen Sie gezielt ansprechen möchten und wen nicht, können Sie ganz einfach über die Remarketing-Listen steuern.

Mit einer Remarketing-Liste haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Ein neuer Name oder eine neue Beschreibung können vergeben werden. (Diese Vorgehensweise empfehlen wir jedoch eher bei der Erstellung von Zielgruppen und nicht bei Hauptlisten).
  • Die Liste kann geschlossen werden und es werden keine neuen User gesammelt.
  • Ändern Sie die Dauer und damit die Zugehörigkeit zu einer Liste regelmäßig. Ein User, der heute noch zur Liste zählt, fliegt nach einer bestimmten Dauer wieder raus. Kurze und individuelle Mitgliedsdauern sind durchaus empfehlenswert!
  • Sie können sich die Anzahl der aktuell in der Liste befindlichen User unter Listenumfang ansehen.
  • Der Zugriff auf den Remarketing-Code erfolgt in der letzten Spalte über “Tag”.

Egal ob Sie Neuling im Remarketing sind oder Remarketing bereits im Einsatz haben – in jedem Fall gibt es einige wichtige Punkte zu beachten, damit Ihre Kampagne zum vollen Erfolg wird! Wer bereits eine Remarketing-Kampagne am Laufen hat und nun einen neuen Tag erstellen oder gänzlich auf den neuen Tag umstellen möchte, wird mit einigen Hindernissen konfrontiert. Das Erstellen eines neuen Tags ist nämlich nicht so offensichtlich, wie es sein könnte. Lassen Sie sich von einer erfahrenen Online-Marketing-Agentur im Bereich Google Ads weiterhelfen! Wir erstellen neue Remarketing-Tags für Sie und verhelfen Ihnen zum größtmöglichen Erfolg.

Ads Remarketing-Listen und Benutzerdefinierte Kombinationen

Dank des eingebauten Remarketing-Tags haben Sie die Möglichkeit, Remarketing-Listen zu erstellen. Jene Seitenbesucher, die Sie sammeln möchten, definieren Sie über die URL. Rufen Sie zunächst “Listendefinition” aus und klicken Sie den Button “Auf Grundlage der nachfolgenden Auswahl eine Liste von Website-Besuchern erstellen” an. Es gibt viele Möglichkeiten, die zur eindeutigen Kennzeichnung von Besuchern verwendet werden können. Sie können Folgendes bestimmen: “enthält/enthält nicht”, “ist gleich/ist nicht gleich” oder “endet auf/endet nicht auf”. Sie möchten benutzerdefinierte Kombinationslisten erstellen? Dann ist der folgende Abschnitt für Sie besonders interessant.

Remarketin-Listen

Wussten Sie, dass Remarketing-Listen in einer UND-, ODER- oder NICHT-Beziehung definiert werden können? Auf diese Weise erreichen Sie ganz einfach eine benutzerdefinierte Zielgruppe und können einen Kundenabgleich mittels Remarketing-Tag vornehmen. Benutzerdefinierte Kombinationslisten ermöglichen die Erweiterung bestehender Remarketing-Listen. Das Anlegen einer solchen Liste ist für jene Händler empfehlenswert, die Ihren Kunden einen Sonderpreis für ein bestimmtes Set anbieten möchten. Stellen Sie sich vor, Sie möchten Ihren Kunden eine Kaffeemaschine, einen Milchschäumer und Kaffeebohnen im Set anbieten. Jedes dieser Produkte weist jedoch eine unterschiedliche URL auf. Wenn bestimmte Nutzer jedoch alle drei Produkte aufgerufen haben, können Sie eine Remarketing-Liste mit diesen Usern erstellen. Dafür gehen Sie folgendermaßen vor: Für Personen, die Ihre Kaffeemaschinenseite besucht haben, erstellen Sie eine Liste. Für Personen, die Ihre Milchschäumer- und Kaffeebohnenseite besucht haben, erstellen Sie ebenfalls jeweils eine Liste. Anschließend erstellen Sie eine Kombinationsliste mit Usern, die die Kaffeemaschinenseite UND die Milchschäumerseite UND die Kaffeebohnenseite aufgerufen haben. Diese Listen können beliebig kombiniert werden.

Die Erstellung von benutzterdefinierten Listen bedeutet oft einen erheblichen Mehraufwand für das Unternehmen. Immerhin müssen sich die Mitarbeiter erst in Google Ads und Remarketing einlesen und korrekte Einstellungen vornehmen. Je tiefer man in die Welt des Online Marketing eintaucht, desto komplexer erscheinen die Dinge. Für den passenden Haarschnitt gehen Sie zum Friseur. Bei Zahnschmerzen suchen Sie den Zahnarzt auf. Warum nicht Profis für das Online Marketing engagieren? Unsere Online-Marketing-Agentur mit Sitz in Hannover verfügt über das nötige Know-How, um Google Ads Remarketing einzurichten und Ihnen zum verdienten Erfolg zu verhelfen!

Ads Remarketing-Kampagnen

Ads Retargeting-Kampagnen können zwar leicht erstellt werden, komplexer wird es jedoch, wenn es um die optimale Ausrichtung der Kampagnen und Anzeigengruppen geht. Für Ads Remarketing benötigen Sie eine Display-Kampagne. Sie können hierbei auf verschiedenste Einstellungen und Möglichkeiten zurückgreifen:

Gebotsoptionen
CPC oder CPM
geografische und sprachliche Ausrichtung
Anzeigenformate wie Text, Video oder Image
Frequency Capping uvm.

Keine Sorge! Wir übernehmen gerne die Arbeit für Sie. Wir eröffnen Display-Kampagnen, ordnen Ihre Remarketing-Listen und benutzerdefinierten Kombinationen der Anzeigengruppenebene zu und bearbeiten die Ausrichtungsoptionen für Sie. Wir kennen jeglichen Kniff und Trick, um das beste aus Ihrer Remarketing-Kampagne herauszuholen. Nutzer werden dadurch noch einmal an das Produkt bzw. die Dienstleistung erinnert und endgültig zum Kauf animiert.

Beratung im Wert von 2500€ geschenkt!