Skip to content
Allgemeines zu Anzeigen
Menu
Menu

Allgemeines zu Anzeigen

Sie wollen dem richtigen User im richtigen Moment die richtige Anzeige präsentieren? Keyword-Platzhalter, Countdown-Funktionen, Anzeigenanpassungsdaten und Anzeigenerweiterungen helfen Ihnen, Ihre Anzeigen individueller, sichtbarer und auffälliger zu gestalten. In diesem umfassenden Glossar erfahren Sie alles über optimale Anzeigen. 

Für die Anzeigenanpassung in Google Ads gibt es insgesamt 3 Optionen: Google Countdown, IF-Funktion und Keyword-Platzhalter. Mithilfe der dritten Option können Keywords in den Anzeigentext übernommen werden, sofern sie mit der Suchanfrage des Users übereinstimmen. Das ermöglicht die automatische Platzierung von Keywords im Anzeigentext, die zuvor in Anzeigengruppen hinterlegt wurden. Der Vorteil daran ist, dass nicht für jedes einzelne Keyword eine eigene Anzeigengruppe erstellt werden muss. Um die Funktionsweise genau nachvollziehen zu können, möchten wir Ihnen als renommierte Online-Marketing-Agentur im Folgenden gerne Beispiele für Keyword-Platzhalter geben:

Anpassungsoption

Ein auf Herrenkleidung spezialisierter Onlineshop möchte sein Sortiment auf Google Ads bewerben und erstellt eine Anzeigengruppe zum Thema “Herrenkleidung”. In der Anzeigengruppe werden unter anderem Schlüsselbegriffe wie “Herrenkleidung”, “Herren T-Shirt”, “Kleidung für Männer” und “Herren Jacke” hinterlegt. Der Inhaber des Onlineshops weiß noch nicht, welche Keywords am besten funktionieren werden, und wartet daher die Leistungsdaten ab. Anschließend möchte er auf Basis der Leistungsdaten die Kampagnenstruktur verfeinern. Damit die Anzeigenrelevanz dennoch relativ hoch bleibt, verwendet er Keyword-Platzhalter (Keyword: Herrenkleidung) mit dem Zusatz “kaufen” im Google Ads Anzeigentitel. Auf diese Weise werden Anzeigentexte besser auf die unterschiedlichen Suchanfragen ausgerichtet. Wenn nun der Suchbegriff des Users mit einem in der Anzeigengruppe hinterlegten Keyword übereinstimmt, kann das Keyword direkt in den Anzeigentitel übernommen werden. Wenn es keine Übereinstimmung gibt, kommt der im Keyword-Platzhalter definierte Standardbegriff zur Anwendung.

Weisen Keywords ein geringes Suchvolumen auf, ist es nicht immer empfehlenswert, eigene Anzeigengruppen für diese Schlüsselbegriffe zu erstellen. Der Aufwand wäre deutlich höher als der Nutzen. Mithilfe von Keyword-Platzhaltern können Sie die Anzeigenrelevanz und Klickrate mit wenig Aufwand steigern. Die Funktion klingt auf den ersten Blick zwar verlockend – allerdings sollte eine saubere, nach thematischen Clustern strukturierte Kampagne mit hochrelevanten Anzeigentexten immer Vorrang haben. Wir sind eine Online-Marketing-Agentur aus Hannover, welche die Erstellung von Anzeigentexten gerne für Sie übernimmt. Wir beraten Sie zudem ausführlich zu den verschiedensten Funktionen in Google Ads.

Countdown Funktion

Eine weitere hilfreiche Anzeigenanpassung in Ads ist der Google Countdown Zähler. Dieser wird für die Bewerbung zeitlich begrenzter Angebote eingesetzt. Der Anzeigentext muss dabei nicht täglich aktualisiert werden. Wenn das Angebot beispielsweise nur bis zum Ende der Woche gültig ist, kann die verbleibende Zeit mithilfe des Countdown Timers bis zum Ende der Aktion in Echtzeit angezeigt werden. Der Countdown wird zunächst in Tagen, dann in Stunden und dann in Minuten angezeigt. In den vergangengen Jahren hat sich herausgestellt, dass der Countdown zu höheren Klick- und Conversionsraten führt, vor allem wenn sich das Ende der Aktion nähert. Doch warum ist das so? Dieser Effekt ist wohl auf das Prinzip der Verknappung zurückzuführen, welches besagt, dass alles, was nur begrenzt verfügbar ist, einen höheren Wert hat als beliebig verfügbare Güter. Dieser Begriff stammt aus der Verkaufspsychologie und wurde vom Psychologen Stephen Worchel untersucht.

ads-countdown

Doch wie erstelle ich eine solche Countdown Funktion eigentlich? Der Google Countdown kann sowohl bei der Erstellung neuer Anzeigen als auch in bereits bestehende Anzeigen eingefügt werden. Dafür muss einfach nur eine geschwungene Klammer im Anzeigentitel oder Beschreibungstext eingefügt werden. Danach erscheint eine Auswahl mit den 3 verschiedenen Anzeigenanpassungen. Wählen Sie nun die Countdown Funktion aus. Jetzt können Sie das Ende des Countdowns (Datum und Uhrzeit), den Start des Countdowns (Vorlaufzeit in Tagen), die Zeitzone des Werbekontos oder des Betrachters sowie die Sprache eingeben. Der Countdown kann direkt in die Anzeigentexte integriert werden und muss nicht separat platziert werden. Für weitere Details zum Thema Google Countdown beraten wir Sie natürlich gerne.

Anzeigenanpassungsdaten

Als Werbetreibender haben Sie die Möglichkeit, Ihre Google Ads mit Anzeigenanpassungsdaten zu ergänzen. Dadurch werden erweiterte Textanzeigen für Ihre Zielgruppe aktueller und relevanter. Passgenaue Botschafen an die eigene Zielgruppe sind mithilfe dieser Daten möglich. Voraussetzung für dynamische Anzeigenanpassungen ist immer ein Datenfeed. Doch wie erstellt und implementiert man diesen? In einem ersten Schritt muss der Datenfeed in Excel, CSV oder TSV angefertigt werden. Berücksichtigen Sie hierbei die Spezifikationen für Anpassungsdaten. Grundsätzlich wird zwischen Attributtypen, Ausrichtungsattributen, Sprachcodes und Standardattributen unterschieden. Haben Sie den Feed erfolgreich angelegt, muss dieser in einem zweiten Schritt in Ihrem Google Ads Konto hochgeladen werden. Klicken Sie dafür im Interface rechts oben auf “Tools” und anschließend auf “Geschäftsdaten”. Klicken Sie jetzt auf das große blaue Plus und wählen Sie “Anzeigenanpassungsdaten” aus. Dort wird der Feed hochgeladen. Um die Vollständigkeit der Daten zu gewährleisten und Fehler zu vermeiden, klicken Sie zunächst auf “Vorschau”. Sollte ein Fehler auftreten, müssen Sie den Vorgang wiederholen. Ansonsten klicken Sie auf “Übernehmen”. Dynamische Anzeigenanpassungen eignen sich zum Beispiel hervorragend für die Bewerbung von saisonalen Angeboten oder ständig wechselnder Aktionen. Dynamische Textanzeigen sparen Zeit, bieten hunderte Varianten für eine einzelne Textanzeige und können individuell auf Nutzerstandort. Aktionen, Geräte und aufgerufene Websites zugeschnitten werden. Als erfahrene Google Ads Agentur kennen wir uns damit aus, worauf es bei dynamischen Textanzeigen ankommt. Gerne übernehmen wir für Sie das Online Marketing von A bis Z!

Anzeigenerweiterungen

Anzeigenerweiterungen ergänzen den Inhalt Ihrer Textanzeigen und Displayanzeigen um zusätzliche wertvolle Informationen. Google Ads werden dadurch auffälliger und attraktiver. Die Relevanz in den Suchergebnissen wird durch Erweiterungen erhöht und Sie heben sich von gewöhnlichen Text- und Displayanzeigen ab. Damit stellen Sie Ihren Nutzern weitere relevante Informationen zur Verfügung und Ihre Sichtbarkeit wird gleichzeitig erhöht.

Es gibt eine Reihe verschiedener Anzeigenerweiterungen wie beispielsweise die Standorterweiterung, die Affiliate-Standorterweiterung, die Anruferweiterung oder die Sitelink-Erweiterung. Welche Erweiterung am sinnvollsten für Ihre Kampagne ist, hängt von der jeweiligen Anzeige ab. Ob sich eine Erweiterung anwenden lässt, ist abhängig vom Unternehmen sowie den angebotenen Produkten bzw. Dienstleistungen ab. Mithilfe der Standorterweiterung finden User beispielsweise leichter den Weg zu Ihrem Unternehmen. Mithilfe der Affiliate-Standorterweiterung können Sie Ihre potenziellen Kunden zielgerichteter ansprechen und auf naheliegende Filialen aufmerksam machen. Welche der vielen Erweiterungen am sinnvollsten für Ihren Onlineshop sind, klären wir gerne mit Ihnen in einem ausführlichen Beratungsgespräch. Kontaktieren Sie uns einfach!

anzeigenerweiterung-google-ads
Beratung im Wert von 2500€ geschenkt!