Skip to content
Google Ads Kontoeinstellungen -Fortgeschritten
Menu
Menu

Google Ads Kontoeinstellungen: Fortgeschritten

In diesem umfassenden Glossar wollen wir Ihnen die Feinheiten und fortgeschrittenen Einstellungen von Google Ads vorstellen, welche die Leistungen Ihrer Kampagne verbessern können. Das Anlegen von automatisierten Regeln und die gemeinsam genutzte Bibliothek sind mächtige Tools, wenn es um den Erfolg Ihrer Google Ads Smart Kampagne geht! Wir erläutern Ihnen die wichtigsten Begriffe, um das Optimum aus Ihrer Anzeige herauszuholen!

Automatisierte Regeln in Google Ads

Sie rufen regelmäßig Ihr Google Ads Konto auf und nehmen Auswertungen zur letzten Woche vor? Ändern Sie häufig die Einstellungen und rufen Sie alle Keywords auf? Sie haben das Google Ads Tagesbudget überschritten? Gerade größere Unternehmen mit einer großen Anzahl an Kampagnen verlieren schnell mal den Überblick. In diesem Fall helfen Ihnen die automatisierten Regeln weiter. Auf Basis von festgelegten Anforderungen bietet Google dem Nutzer die Möglichkeit, automatische Änderungen vorzunehmen und Berichte zu erstellen. Durch automatisierte Regeln im Google Ads Konto können Änderungen geplant und automatisiert vorgenommen werden. Relevante Informationen über die Kampagnen gehen so nicht verloren und Kampagnen werden optimiert. Als Google Ads User haben Sie verschiedenste Möglichkeiten – ob Pausierung von Keywords mit geringer Leistung oder CPC Gebote, die abhängig von der Performance angepasst werden können.

Wie ruft man automatisierte Regeln auf?

Unter dem Menüpunkt “Weitere Optionen” ist der Button “Automatisierte Regeln erstellen” zu finden. Der Punkt “Regeln” ist unter dem Navigationspunkt “Tools, Abrechnung, Einstellungen” zu sehen und führt zur Verwaltungsseite der Regeln. Bezüglich Status, Gebot und Tagesbudget können automatisierte Regeln vorgenommen werden.

Auf Keywordebene stehen folgende Regeln zur Auswahl:

  • Keywords pausieren und Aktivierung von pausierten Keywords
  • Gebote anpassen

Auf Anzeigenebene:

  • Anzeigen pausieren und pausierte Anzeigen aktivieren

Auf Anzeigengruppenebene:

  • Kampagnen pausieren und Aktivierung von pausierten Kampagnen
  • Google Ads Mindestbudget anpassen

Vorteile automatisierter Regeln

Eine Regel zu erstellen ist grundsätzlich einfach, wenn man ein paar Punkte berücksichtigt. Entscheiden Sie sich zunächst, für welche der Kampagnen die Regel gelten soll und legen Sie danach die Bedingungen fest. Anschließend wählen Sie den Zeitplan und die Benachrichtigungseinstellungen aus. Wenn Sie die Gebote ändern wollen, muss zusätzlich noch eine Aktion ausgewählt werden.

Automatisierte Regeln bieten viele Vorteile: Sie sparen wertvolle Zeit, Kampagnen werden optimiert und wichtige Informationen gehen nicht verloren. Wenn eine aktive Kampagne beispielsweise keine Impressions erhält, kann mithilfe der Regel eine automatische Mail erstellt werden, die auf dieses Problem hinweist. So können die Gründe rasch ausfindig gemacht und Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Über den Reiter “Automatisieren” kann die Regel “E-Mail senden wenn…” angeklickt werden.

Google Ads richtig einzustellen und auf verschiedenen Ebenen Regeln einzuführen, ist jedoch mit einem gewissen Aufwand verbunden. Zudem muss man wissen, welche Regeln wirklich das Optimum aus der Google Ads Smart Kampagne herausholen. Doch keine Sorge: Dafür sind wir schließlich da! Als erfahrene Online-Marketing-Agentur sind wir auf Google Ads spezialisiert und wissen genau, welche Rädchen wir für eine erfolgreiche Kampagne drehen müssen.

Automatisierte Regeln anlegen

So, die Basics sind geklärt – tauchen wir nun etwas tiefer in die Materie ein. Anhand eines Beispiels möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie automatisierte Regeln anlegen: Wenn die Klickrate geringer als 3% und die Anzeigenposition niedriger als der dritte Platz ist, soll der Bietpreis für ausgewählte Keywords innerhalb einer bestimmten Anzeigengruppe um 10% erhöht werden. Damit das gelingt, navigieren Sie in die gewünschte Anzeigengruppe und öffnen unter dem Reiter “Keywords” das Drop Down Automatisieren. Wählen Sie anschließend den Link “Max. CPC-Gebote ändern, wenn…” aus. Ob die Regel für alle oder nur für bestimmte Keywords gelten soll, wird mit “Übernehmen für” bestimmt. Unter “automatische Aktion” können Sie das Gebot erhöhen oder senken. Definieren Sie unbedingt einen absoluten Höchstbetrag, der keinesfalls überschritten werden darf. Entsprechend dem Höchstgebot gibt es auch ein Google Ads Mindestbudget, das nicht unterschritten werden darf. Unter der Einstellung “Anforderungen” können Sie die Bedingungen festlegen, unter denen die automatische Aktion durchgeführt wird. Schließlich können Sie auch noch die Häufigkeit der Regel und den Zeitraum der Daten einstellen.

Wie Sie sehen, gibt es beim Anlegen einer neuen Regel einiges zu bedenken. Gerade wenn Sie über eine Vielzahl an Kampagnen verfügen, verliert man leicht den Überblick. Verlassen Sie sich auf unsere erfahrenen Experten! Sie legen die Regeln für Sie an und holen den maximalen Erfolg aus Ihrer Kampagne heraus. Bei Zahnproblemen gehen Sie zum Zahnarzt. Beim Ändern von Kleidung besuchen Sie den Schneider. Nehmen Sie auch für erfolgreiches Online-Marketing die Hilfe von Profis in Anspruch! Alleingänge mit Google Ads verursachen oft ungewollt Probleme und rauben Zeit, Geld und Nerven. Als Google Ads-Agentur in Deutschland verfügen wir über eine langjährige Expertise und weisen zahlreiche zufriedene Kunden auf.

regeln
regeln einstellen

Gemeinsam genutzte Bibliothek

In den fortgeschrittenen Einstellungen Ihres Google Ads Kontos gibt es einen weiteren wichtigen Bereich – die gemeinsam genutzte Bibliothek. Hier können Sie Listen und Einstellungen für mehrere Kampagnen, Anzeigengruppen und Keywords vornehmen. Diese werden einmalig definiert und anschließend mehrfach zugeordnet. Ein gemeinsames Google Ads Budget wird mehreren Kampagnen zugewiesen. Ein Anzeigenstopp aufgrund von zu niedrigen oder falschen Budgetzuweisungen kann auf diese Weise vermieden werden und es wird gleichzeitig für eine bessere Auslastung gesorgt. Genau wie in den Anzeigengruppen, bestimmen hier die Klicks der User täglich aufs Neue, wie sich das Budget verteilt. Doch Achtung: Durch die Zusammenlegung der Budgets kann das Geld genau in jene Klicks fließen, die qualitativ schlechtere Besucher bringen. Damit das nicht geschieht, helfen wir Ihnen gerne weiter – zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

Beratung im Wert von 2500€ geschenkt!